Gäste attestieren Weitblick und innovatives Handeln

Witthus Hammer-Fachmarkt nach Um- und Neubau offiziell wieder eröffnet

Bremen-Blumenthal (eb). „Genauso habe ich mir das vorgestellt! Das ist jetzt einfach ein großartiges Raumgefühl und ich freue mich, meinen Kunden ein besonderes Einkaufserlebnis bieten zu können“, sagt Dennis Witthus.

Ende des großen An- und Umbauprojekts
Gemeinsam mit dem Bremer Bürgerschaftsabgeordneten Rainer Bensch (li.) und Blumenthals Ortsamtsleiter Peter Nowack (re.) durchschnitt Witthus Hammer-Chef Dennis Witthus das rote Band. Foto: Ralf Bauer

Gerade hat der Geschäftsführer von Witthus Hammer das rote Band durchschnitten und damit symbolisch nicht nur das Ende des großen An- und Umbauprojekts markiert, sondern auch gleichzeitig eine weitere Stufe in der Geschichte des erfolgreichen Familienunternehmens erreicht, das sich seit seiner Gründung 1959 step by step von einem Ladengeschäft zu einem hochmodernen, nun 3.000 Quadratmeter großen Fachmarkt entwickelt hat.

Während des Eröffnungs-Festaktes am Donnerstagvormittag an seiner Seite: Blumenthals Ortsamtsleiter Peter Nowack und der Bremer Bürgerschaftsabgeordnete Rainer Bensch. Beide sind engagierte Blumenthaler, die über die rein unternehmerische Ausrichtung dieses Ereignisses auch die Entwicklung des Standorts im Blick haben.

„Der jahrzehntelange Erfolg von Witthus Hammer kommt nicht von ungefähr, sondern ist das Ergebnis von Risikobereitschaft und innovativem Handeln“, attestierte Bensch dem Blumenthaler Unternehmen, dessen Erfolg außerdem auf den Säulen Kompetenz, bedingungslose Kundenfreundlichkeit und Bodenständigkeit ruhe. Peter Nowack zitierte in seiner Ansprache sogar Mahatma Gandhi: „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“ und ließ keinen Zweifel daran, dass Dennis Witthus dieser Maxime in nunmehr dritter Generation nachgekommen ist.

Einige Anerkennung finden auch die Akzente, die der Firmeninhaber in punkto Nachhaltigkeit gesetzt hat. Neben einer Solaranlage, die das Unternehmen schon seit Jahren für die Stromerzeugung betreibt, hat der Firmenchef jetzt eine Stromtankstelle für seine Kunden eingerichtet, die über zwei Ladepunkte mit jeweils 22 kW verfügt. „Die Tankstelle kann in Zukunft noch um ein Vielfaches an Kilowatt-Leistung aufgerüstet werden“, sagt Nils Janssen, dessen Unternehmen für die Einrichtung der neuen Ladesäulen verantwortlich zeichnet. Tatsachen, die Martin Grocholl gerne hört: „Wir brauchen nicht nur in unserem Bundesland viele Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit gutem Beispiel vorangehen, damit wir unsere Klimaschutzziele erreichen. Dennis Witthus zeigt, wie man aktiv werden kann“, sagte der Geschäftsführer der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens bei der offiziellen Einweihung der Ladesäule, die ebenfalls am Donnerstag ihrer Bestimmung übergeben wurde.

Zurück

Rufen Sie uns an
Rufen Sie uns an

0421 69 89 80

Schreiben Sie uns
Schreiben Sie uns

bremen@hammer-heimtex.de

Kontaktformular
Nutzen Sie unser

Kontaktformular